30.09.2014 | Heidegewächse

Gärtnerei Reisinger - Landstraße 18, 8770 St. Michael

Heidegewächse

Jetzt ist die ideale Pflanzzeit für Haidekrautgewächse, von Mitte September bis Ende Oktober. Bei uns zählt man die Erica vulgaris, die Herbstheide die in vielen verschiedenen Sorten angeboten wird und Erica camera, die Schnee- oder Frühlingsheide, zu den Wichtigsten.

In einem Heidegarten passen auch gut kleinwüchsige Nadelgehölze wie Wacholder und Kiefern, Zwerghododendron und fruchttragende kleine Sträucher wie Preiselbeeren. Gaultherien und Pernettya sollen nicht fehlen, Ziergräser wie das Blaugras sind im Heidegarten willkommene Begleiter. Mit Baumwurzeln, Baumstämmen oder Findlinge gibt man dem Heidegarten zusätzlich Form und Struktur.

An einem gut geplanten Heidegarten hat man das ganze Jahr Freude. Bei der Planung kommt es vor allem auf die richtige Kombination der Pflanzen, des Standortes und des Bodens an.Der Boden soll locker und durchlässig sein. Heidepflanzen brauchen einen sauren Boden aus Tof-Sand, Moor-Nadel oder Laub-Erde Gemisch.

Tipp zum selber machen
Zeigen einer Gefäßbepflanzung mit Drainage für Terrasse oder Balkon.
Moorbeeterde mit Sand gemischt gefüllt, bepflanzt und dekoriert mit Ästen oder Zweigen evtl. Steinen

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!