29.05.2012 | Japanische Ahorne richtig pflanzen

Einkaufsgarten-Baumschule-Gartengestaltung Loidl, Kaindorf 300, 8224 Kaindorf

Kleine Ahorne für kleine Gärten

Auf japanische Fächer-Ahorne kann kein Japangarten verzichten.


Die asiatischen Kostbarkeiten garantieren feine Gartenarrangements auf kleinstem, licht schattigem Raum. Ihr feingliedriges Laub kann grün, rot oder laubbunt, gelappt oder geschlitzt sein. Mit ihnen lassen sich Landschaften en miniature dauerhaft und pflegeleicht gestalten. Zusammen mit Japan-Azaleen passen sie an Wege und vor allem an Wasser in jeder Form.

Pflanzen Sie Fächer-Ahorne am besten an einen Platz, der zum einen nicht direkt der heißen Mittagssonne ausgesetzt ist und zum anderen vor austrocknenden Winden geschützt liegt. Bei zu starker Sonneneinstrahlung können Sie Fächer-Ahorne auch kurzzeitig mit einem Vlies schattieren. Die Preziosen mögen einen gleichmäßig feuchten Standort, aber keinesfalls einen mit stauender Nässe. Lockern Sie schwere Böden vor allem im oberen Bereich reichlich mit Sand auf oder pflanzen Sie die wertvollen Ziersträucher auf einem kleinen Hügel, so dass das Wasser immer schnell von den Wurzeln weglaufen kann. Düngen Sie Fächer-Ahorne nur mäßig (Depotdünger), damit die Überwinterung nicht durch weiche Triebe gefährdet wird. Als zusätzlicher Frostschutz insbesondere für junge Pflanzen hat sich eine dicke Laubschicht bewährt. Bei extrem niedrigen Temperaturen empfiehlt sich ein Winterschutz.

Schnitt: Ein regelmäßiger Schnitt bringt die Schönheit der japanischen Ahorne besser zur Geltung. Kurz vor dem Austrieb können Sie Japan-Ahorne bei Bedarf schneiden. Kleinere Korrekturen können während des gesamten
Sommers durchgeführt werden. Im wesentlichen entfernen Sie dann dünne, schwache Triebe, die den Strauch struppig erscheinen lassen und anfälliger für Krankheiten machen.

Japanische Ahorne im Kübel

Die Kultur von japanischen Ahornen in schönen Gefäßen hat eine lange Tradition. Für flach wurzelnde Ahorne kommen oben breitere bis flache Kübelformen, die leicht zu wässern sind, in Frage. Das Material Terrakotta/Ton ist wegen seiner guten Durchlüftung der Kübelerde vorteilhaft. Steingut und Keramik bieten eine saubere und optisch ansprechende Kübellösung für die Terrasse mit geringem Wasserverlust und hoher Lebensdauer. Auf Terrassen mit Fernostambiente gehören glasierte chinesische Gefäße unbedingt dazu. Denken Sie daran, Ihre Kübel-Ahorne unbedingt regelmäßig zu gießen.

Japan-Ahorne bleiben in der Regel viele Jahre in ihren Gefäßen. Die Pflanzerde muss deshalb den Wurzeln ausreichend Luft und Nährstoffe dauerhaft zur Verfügung stellen. Nutzen Sie unsere speziellen Kübelerden, die Sie mit bis zu zehn Prozent Blähton oder gebrochenem Schiefer aufbessern können. Meiden Sie Erden mit hohem Lehm- oder Tonanteil, da diese Bestandteile im Substrat wandern und die Abzugslöcher der Kübel verstopfen. Staunässe ist der sichere Tod eines Japan-Ahornes. Deshalb kommt eine kräftige Drainageschicht aus Tonscherben oder Blähton auf den Kübelboden.

Wählen Sie ein ausreichend großes Gefäß. Je größer der Kübel ist, desto weniger Probleme treten später bei der Überwinterung auf. Japanische Ahorne im Kübel können Sie mit Hilfe bestimmter Schutzmaßnahmen im Freien überwintern. Ein Schutzmantel - etwa aus Noppenfolie, Reisig oder Kokosmatten - rund um die Kübel sorgt dafür, dass die Wurzeln nicht schockartig ein- und damit erfrieren. Die etwa zehn Zentimeter starke, trocken bleibende Isolierschicht erschwert dem Frost das schnelle Durchdringen der Kübelwand und ermöglicht ein langsames, Wurzel und Gefäß schonendes Einfrieren. Wichtig ist auch der Schutz der oberirdischen Triebe vor Wintersonne und Austrocknung. Decken Sie deshalb die Triebe mit Sackleinen oder Fichtenreisig ab.

Sortiment

Japanischer Feuer-Ahorn (Acer japonicum 'Aconitifolium'): Ausgesprochener Solist mit asiatischer Aura. Das tief und mehrfach geschlitzte Laub entflammt im Herbst feurig rot und kommt in Einzelstellung, etwa auf einer Rasenfläche, angemessen zur Geltung. Standort: sonnig bis halbschattig

Gold-Ahorn (Acer shirasawanum 'Aureum'): Wertvollster Gelblauber mit asiatischer Ausstrahlung. Einzelstücke sind unbezahlbare Goldschätze, die durch ihren langsamen Wuchs Jahrzehnte im Rahmen bleiben. Standort: halbschattig.

Fächer-Ahorn (Acer palmatum-Sorten): Japanische Kostbarkeiten mit ornamentalen Laubstrukturen für feingliedrige

Gartenarrangements auf kleinstem, licht schattigem Raum. Schöne Herbstfärbung. Standort: sonnig bis halbschattig. Wuchshöhe: bis 100 cm, einige Sorten 200 bis 300 cm.

Sortenauswahl:

'Atropurpureum' - Wuchs langsam, mit gelappten feuerroten Blättern

'Beni Komachi' - sehr langsam wachsende Zwergform, leuchtend rote, tief geschlitzte Blätter

'Beni shishi henge' - panaschiertes Blatt in rot-rosé-weiß. Blätter variieren in Größe und Form

'Bloodgood' - tief dunkelrotes Laub; schöner Solitär bis ca. 2,5 m

'Corallinum' - prächtiges Frühjahrslaub, rot-rosé. Dichter Wuchs bis 2,5 m

'Deshojo' – langsam wachsende Form, auffallende Blattform, roter Laubaustrieb

'Dissectum Garnet' - halbkugelige Wuchsform; Blätter tief geschlitzt, dunkel braun-rot.

'Dissectum Nigrum' - breitwüchsig; Blätter tief rot, nicht vergrünend

'Dissectum Viridis' - rein grünblättrige Form, breiter Wuchs

'Fireglow' - sehr schöner kleiner Baum, Blätter im Austrieb rot, später grün

'Inaba-shidare' - Blätter besonders tiefrot und stark geschlitzt, aber nicht vergrünend

'Kotohime' - kleine zierliche Blätter, orangeroter Austrieb, Herbstfärbung gelborange.

'Orange Dream' - leuchtend orangefarbenes Laub. Wuchs bis ca. 4 m

'Orangeola' - Blätter im Austrieb kräftig orange, später vergrünend, ca. 2,5 m

'Osakazuki' - hoher Zierstrauch, Blatt dunkelgrün, im Herbst orange bis karminrot

'Sangokaku' - gelbgrüne Belaubung, auffallend rote Rinde. Schöne Herbstfärbung

'Shishigashira' - grüner, kleinblättriger Zwergahorn mit bonsaiartigem Wuchs

'Trompenburg' - langsam und kompakt wachsend; Blätter groß, tief rot

'Ukigumo' - sehr langsam wachsender Zwergahorn mit auffallender Blattform



© Mark 4 GbR, Haan

 

Zuschauer Frage: Welche Hortensien brauchen welchen Boden?


Antwort von Angelika Ertl:

Annabelle, die Schneeballhortensie oder auch die Rispenhortensien, brauchen einen normalen Gartenboden und sind sehr genügsam.
Die klassischen Bauernhortensien, brauchen einen sauren Boden.
Zu diesen Pflanzen passen auch wunderbar die jetzt in Blüte stehende
Cornus venus, das ist ein chinesischer Blumenhartriegel mit sehr großen Blüten.

 

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!