24.11.2015 | Schneerosen | www.micko.at

Pflanzenparadies Micko: Rosengasse 21, 8501 Lieboch-Schadendorf

Klicken Sie hier um sich das Video des ORF-Gartentipps anzusehen!
ORF STMK 2005Logo Micko

Schneerosen

Das Pflanzenparadies Micko in Schadendorf bei Lieboch hat sich zu dieser in ein Weihnachtsparadies verwandelt. So ist in mitten der Adventausstellung viel zu finden wie man Haus und Garten festlich schmücken kann. Und wenn sich der Großteil der Natur zurückzieht haben die Schneerosen oder auch Christrosen genannt, Ihren Auftritt.

Schneerosen sind ein Klassiker zur Weihnachtszeit da viele Sorten genau jetzt zur Adventzeit blühen oder bei den ersten Sonnenstrahlen im Jänner Ihre Blütenköpfe tapfer aus dem Schnee strecken . Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Sorten die sich hauptsächlich an Ihrem Blatt und Ihrer Blütenform und Farbe unterscheiden. Wie die orientalischen Sorten, die meist gezahnte Blätter besitzen und auch rot oder rosa blühen können oder auch die schwarze Nieswurz mit ihrer strahlend weißen Blüte. Und für kurze Zeit können Sie diese Winterschönheiten auch ins Haus stellen und sich an Ihrer Blütenpracht erfreuen, allerdings sollten Sie sie nicht zu lange in warmen und trockenen Räumen stehen lassen, wenn Sie sie noch auspflanzen möchten.
Schneerosen sind sehr pflegeleicht und anspruchslos. Am besten pflanzen Sie ihre Schneerosen unter einem laubabwerfenden Strauch oder Baum, so hat sie im Winter genügend Licht und ist im Sommer beschattet. Wichtig ist auch, dass eine Bodenbedeckung aus Laub, frischem Kompost oder gehäckseltem Gartenmaterial ganzjährlich auf der Staude liegt. So wird der Boden durch die Regenwürmer perfekt durchlüftet und gleichzeitig mit frischen Nährstoffen versorgt. Schneerosen lieben einen kalkhaltigen Boden, den sie mit einer regelmäßigen Kalkgabe erhalten.

Schneerose dekorieren
Schneerosen eignen sich als schönes Mitbringsel für die nächste Einladung. Hierfür benötigen Sie frisches Moos und beliebige Dekoartikel wie in unserem Fall Kugeln, gewachste Zapfen und weiße Äste. Wickeln sie das Moos mit einem Gold- oder Silberdraht um den Topf und dekorieren sie nach Geschmack und belieben.

Lebender Weihnachtsbaum
Wenn sie sich heuer für einen lebenden Christbaum entscheiden, sollten Sie folgendes beachten. Achten Sie beim Kauf darauf, daß der Topfballen groß genug ist, damit der Baum auch weiterwachsen kann. Der Baum sollte im Raum regelmäßig gegossen werden und maximal 10 Tage im Raum bleiben. Stellen Sie den Baum nicht sofort wieder ins Freie, sondern erst in einen unbeheizten Raum und erst nach ein paar Tagen ins Freie, damit er sich wieder an die Kälte gewöhnen kann. Den Topfballen sollten Sie mit Jute oder Vlies abdecken, damit die Wurzeln nicht frieren. Auch im Winter nicht vergessen dass sie den Baum ab und zu gießen. Wenn Sie wollen können Sie den Baum auch noch 1 Jahr im Topf lassen und ihn nächstes Weihnachten wieder ins Haus holen.

 

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!