23.08.2011 | Farben im Garten - Sommerblumen in Beeten

Stiftsgärtnerei Admont, Admont 1, 8911 Admont

Wenn Sie der eigene Maler im Garten sein möchten, geht mit den Blumenbeeten einfach.

Nehmen Sie den Farbkreis zur Hilfe und überlegen Sie sich – möchten Sie eher einen Garten mit vielen Kontrasten oder lieber einen Garten der Harmonie.

Grundsätzlich gilt: weiße Töne, creme und grün sind immer verbindende Elemente und machen die Farben harmonisch zueinander.

Der Farbkreis

Wenn die Farben im Farbkreis nebeneinander liegen, dann ist es ein harmonisches Beet, man spricht hier auch von den Nachbarschaftsfarben:

z.B. Lila, rosa, hellrosa, dunkellia und blau …usw.

Kontrastreiche Beete gestalten Sie mit den Farben, die sich im Kreis gegenüberliegen z.B.: Rot grün, Blau orange, und gelb lila.

Hier ist es wichtig mit Grünflächen Ruhe rein zu bringen.
Dann wirkt das Kontrastbeet umso mehr.

In der Stiftsgärtnerei in Admont ist es Tradition sich mit Farben auseinander zu setzten und jedes Jahr neue Beete zu gestalten – heuer ist es ein harmonischen Beet mit Lobelien in lila, rosa Dahlien und Verbenen in lila.

Als feiner Verbinder wurden weißbunte Enzianbäumchen verwendet -ein Highlight sind immer wieder Bodendecker - Karl Amon hat sich über die Ipomea, die Süßkartoffel getraut und hat drei verschiedene Arten brauchrot,
schwarz und hellgrün in die Farbbeete integriert und damit einen wunderbaren Bodendecker verwendet.

Düngung:
Wichtig ist, dass die Beete gut gedüngt werden und Langzeitdünger dabei ist. Vor allem nach den vielen Regenfällen brauchen die Pflanzen Nährstoffe.

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!