22.09.2015 | Herbstzeit ist Pflanzzeit | www.micko.at

Baumschule | Gartencenter | Gartengestaltung | Gartencafe Micko:
8501 Schadendorf / Lieboch, Rosengasse 21

Beerenschmuck und Vogelnährgehölze

Wir sind hier in der Baumschule Loidl und geben Ihnen einige Tipps, wie Sie mit Pflanzen viele Vögel in Ihren Garten locken können.

Freche Früchtchen sind nicht für das Auge schön, sondern locken auch verschiedenste Vögel in Ihren Garten.

Es gibt Früchte bestimmter Gehölze, die bei vielen Vogelarten besonders beliebt sind. Dazu zählt zum Beispiel die Holunderbeere, die Früchte der Eberesche oder der Sanddorn.

Welchen zusätzlichen Nutzen gibt es, wenn mehr Vögel in der Nähe sind?

Vögel vertilgen in ihrer Umgebung viele Insekten, die sich sonst ungestört an unseren Gartenpflanzen bereichern würden. Je artenreicher die Pflanzenauswahl ist, desto mehr Vögel tummeln sich im Garten.

Vitaminbomben für den Winter

Man nehme Beeren der Mährischen Eberesche, entfernt die Stiele und gibt sie auf einem Dörrapartat oder auf ein Butterpapier und stellt sie in die Sonne. Nach einigen Tagen sind die Beeren ‚verrunzelt’ und schmecken hervorragend süß.

Rosenschnitt einstellen

Öfterblühende Gartenrosen, vor allem Edelrosen, werden gerne für die Vase geschnitten. Ab September sollten Sie allerdings die Ernte einstellen, damit die Rosenstöcke zur Ruhe kommen und für den Winter ausreifen können.

Rosenpraxis

Lesen Sie alle mit Pilzsporen befallenen Blätter auf und werfen Sie sie in den Hausmüll. Damit mindern Sie den Befallsdruck durch lästige Rosenkrankheiten wie Rost und Sternrußtau deutlich. Jetzt sind die meisten Hagebutten ausgereift. Sie können sie als Vogelfutter an den Stöcken lassen oder fertigen daraus z.B. Marmelade oder Öle.


 

 

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!