21.06.2016| Die Vielfalt der Minzen | www.plettig.at
Gärtnerei Plettig: Bernau 48, A-8152 Stallhofen

 

Klicken Sie hier um sich das Video des ORF-Gartentipps anzusehen!
ORF STMK 2005

Plettig neu

Die Vielfalt der Minzen

In der Gärtnerei Plettig in Stallhofen finden Sie neben floristischen Werken und Stauden auch eine große Vielfalt von Minzsorten. Die wichtigsten Minze-Sorten werden hier in der Gärtnerei selbst kultiviert. (Sorten reine Vermehrung durch Stecklinge, diese werden von der Mutter-Pflanze geschnitten, dann bewurzelt und in Töpfe aufgezogen!

Die Pfefferminze hat nicht nur eine lange Tradition als Gewürz- sondern wird auch als Heilpflanze intensiv genutzt. Tee aus frische gepflückten Blättern schmeckt übrigens auch gekühlt sehr gut. Besonders im Sommer ist er durch die enthaltenen ätherischen Öle sehr erfrischend. Wenn Sie Vorrat für den Winter anlegen möchten: die Blätter jetzt vor der Blütezeit ernten, waschen, trocknen und gut verschlossen dunkel und kühl aufbewahren.
Wirkung: anregend auf Gallenfluss, krampflösend im Magen-Darm-Bereich und hilfreich bei Erkältungen.

Wichtig sind aber auch Standort und Pflege:

Vertiefender Zusatz:
Wurzelsperre: Um starkes Wuchern zu verhindern, Pflanzen samt Topf in die Erde setzten und Ausläufer regelmäßig kappen.

So vielfältig wie die Sorten sind auch die Verwendungsmöglichkeiten:

Hugo- und Mojito-Minzen verleihen Cocktails ihre spezielle frische Note.

Erdbeer-, Schoko- und Apfel-Minzen lassen sich gut für die Sirup Herstellung verwenden.

Ananas- und gesprenkelte Minze verwöhnen nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge.

Die braune Nudel-Minze ist die wichtigste Zutat der bekannten „Kärntner Kasnudeln“

Auch gewöhnlicher Zucker lässt sich mit Minzen wunderbar aromatisieren

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!