BdJ 2017 web

Das Balkonwunder „Maria Theresia“
Pflegeleichte, halb-hängende Pelargonie für Ihr persönliches Blütenmeer

Mit der diesjährigen Blume des Jahres 2017 wählten die Blumenschmuck Gärtner eine Pelargonie aus, deren intensive Farben voll im Trend liegen. Aufgrund ihrer rot-weiß-roten Färbung und anlässlich des diesjährigen 300-jährigen Geburtstages der Erzherzogin gaben sie ihr als Wertschätzung den Namen „Maria Theresia“.

Die kirschroten Blüten mit ihrer zartweißen Zeichnung werden Ihren Balkon in eine farbenfrohe Wohlfühloase verwandeln. Mit ihren bruchfesten Trieben ist sie absolut pflegeleicht.

Bemerkenswert ist ihre ausdauernde Blütezeit von April bis Oktober in der sie wunderschöne Farbakzente in Ihren Blumenkästen, Töpfen, Schalen oder auch Ampeln hervorzaubern wird.

Standort:
Alle Pelargonien bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort, an dem sie vor kräftigem Regen geschützt sind. Da sie sehr lichthungrig sind sollten sie nach dem Kauf höchstens einen Tag im Dunkeln stehen oder am besten noch am Kauftag in Blumenschmuck Gärtner-Erde gepflanzt werden. Falls noch Nachtfröste drohen, brauchen die Pflanzen unbedingt Schutz.

Pflege
Ca. 3 Wochen nach der Pflanzung sollte sie 1-2-mal wöchentlich mit Blumenschmuck Gärtner-Dünger versorgt werden und bei hohen Temperaturen und somit vermehrtem Wasserbedarf sollte die Nährstoffgabe verdoppelt werden, denn nur gut ernährte Pflanzen entwickeln ihre volle Schönheit. Sorgen Sie für ausreichende Wasserzufuhr, vermeiden Sie Staunässe und entfernen Sie bereits verblühte Blütenstände.

Kombinationen
Herrliche Farbarrangements erzielen Sie durch die Kombination der Blume des Jahres 2017 mit Euphorbien, Schneeprinzessin, Diamond Frost, Petunie „Queen of Hearts“, oder Struktur- und Blattschmuckpflanzen.

Zeigen Sie Farbe und bereichern Sie Ihre Balkonkisterln symbolisch mit der rot-weiß-roten „Maria Theresia“.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DIN PlakatGdJ web

Gemüserarität 2017 - Die freche Fritzi

Dieses Jahr bieten Ihnen die Blumenschmuck Gärtner eine Gemüserarität: Die freche Fritzi ist eine frühreife Ananaskirsche. Ihre köstlichen, kirschgroßen Beeren mit fruchtigem Ananasaroma und einem Hauch von Haselnuss sind bereits im Juni reif und begeistern Gourmets immer wieder auf´s Neue. Sie kann frisch verzehrt werden, eignet sich aber auch sehr gut für Marmeladen oder dekorative Verziehrung von Vorspeisen, Fingerfood oder Desserts. Doch nicht nur das spritzig-süße Geschmackserlebnis ist einmalig, auch die „Verpackung“ der Früchte in eine lampionartige Hülle ist außergewöhnlich.

Herkunft

Die Ananaskirsche gehört zu den Physalisgewächsen aus Mexiko und Südamerika, als Nachtschattengewächs ist sie mit der Tomate und Melanzani verwandt. Sie wächst buschig-kompakt und zur Reifezeit fallen die Früchte mit ihrer Blattkapsel ab und können danach aufgesammelt werden. Sie sind in Ihrer Kapsel bis zu 3 Wochen lang haltbar. Die Pflanzen werden 30 bis 60 cm hoch, aber 90 bis 100 cm breit.

Standort

Der Hobbygärtner kann sie im Sommer in Ampeln, Kästen oder Kübeln pflanzen, wo sie mit ihrem buschigen Wuchs gleichzeitig eine dekorative Aufgabe übernimmt. Jedoch ist wichtig, dass sie einen sonnigen, warmen Standort hat und mit ausreichend Erdvolumen vorsorgt wird. Die optimale Reife haben die Früchte, wenn sie von der Pflanze abfallen. Durch Auslegen eines Mulchvlies oder Folie im Gemüsegarten am Boden werden die Früchte vor Verschmutzung geschützt.

Pflege
Pflanzen sie diese exotischen „Früchtchen“ in Blumenschmuck Gärtner Hochbeeterde und versorgen Sie sie nach Bedarf mit den notwendigen Nährstoffen. Auskünfte zur unkomplizierten Pflege erhalten Sie bei Ihren Blumenschmuck Gärtnern.
Wichtig für das Wohlbefinden der „frechen Fritzi“ sind die richtigen Beetnachbarn: Ananaskirschen vertragen sich nicht mit Tomaten, Kartoffeln, Paprika und Auberginen, sie stehen lieber neben Bohnen und Salaten.

Die „freche Fritzi“ ist ein exotischer Fruchtmix der Sie unkompliziert und ohne lange Transportwege
mit herrlich frischen Früchten versorgt und eine Vielfalt von Zubereitungsmöglichkeiten bietet!

TIPP!

Wunderwaffe mit viel Beta-Carotin und Vitamin C
Ananaskirschen enthalten viel Beta-Carotin, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird und unter anderem wichtig für den Sehvorgang ist. Die Früchte enthalten ebenfalls viel Vitamin C, das für die Stoffwechselvorgänge im Körper gebraucht wird und als Antioxidans wirkt.

 



 

Blume des Jahres 2014

Das Original nur beim Blumenschmuck Gärtner

Bei der Balkonblume des Jahres 2014 „Bella Stella", handelt es sich eigentlich um Calibrachoa. Optisch gleichen sie Petunien mit einem kompakteren Wuchs und vielen, kleineren Blüten. Der Petunie gegenüber haben Calibrachoa den großen Vorteil, dass sie weniger regen- und windempfindlich sind. Ihre große Farbpalette macht sie für den Balkon, Ampeln oder auch Beetbepflanzung so attraktiv. Die neue Serie „Bella Stella" zeichnet sich gegenüber den älteren Calibrachoa-Sorten durch ihre größeren Blüten und den hängenderen Wuchs aus. In Kombination mit anderen kleinblumigen Balkonblumen, wie z.B. Euphorbia Diamond Frost oder Lobularia „Schneeprinzessin" bilden diese Pflanzen vom Frühjahr bis zum Herbst wahre Blütenbälle!

BDJ 2014 4

Wuchs und Blüte
Sehr reich- und früh blühend, in vielen verschiedenen leuchtenden Farben. Es gibt sie in Weiß und Pink, Blauviolett und Orangerot sowie Dunkelrot, Gelb und Aprikot. Bei manchen Sorten zeigen sich die Blüten auch in verschiedenen Farben. Der hängende Wuchs ist einheitlich und kompakt, die Pflanzen können bis zu 50 cm lang werden.

BDJ 2014 5

Verwendung: In Kombination mit anderen Balkonpflanzen in Ampeln, Kübeln und Balkonkisten. Setzt man sie hingegen in den Garten, bildet sich ein breiter Bodendecker, der bei entsprechender Pflege von Mai bis August blüht.

Standort: Volle Sonne, sehr anpassungsfähig.
Pflanzzeit: Nach den Spätfrösten.
Blütezeit: Von Mitte April bis Ende Oktober.
Pflege: Hoher Nährstoffbedarf, am besten in Blumenschmuck Gärtner- Erde pflanzen und regemäßig düngen und gießen, Staunässe und Trockenstress vermeiden.
Zeigt sich an jungen Blättern eine auffallend helle Farbe, ist dies ein Indiz dafür, dass der Pflanze Eisen fehlt.

BDJ 2014 1

Eigenschaften: Auch nach starken Regengüssen erholt sich die Pflanze innerhalb kürzester Zeit. Ein Entfernen der verwelkten Blüten ist nicht notwendig.
Schädlinge und Krankheiten: Die neuen Calibrachoa-Serien „Bella Stella" ist sehr pflegeleicht. Krankheiten und Schädlinge treten kaum auf, in seltenen Fällen kann es zu einem Läusebefall kommen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Blumenschmuck Gärtner.

BDJ 2014 3

Natürlich erhalten Sie bei allen Blumenschuck Gärtnern die Blume des Jahres im Blumenschmuck-Gärtnertopf mit allen wichtigen Pflegetipps am Stabetikett. Sie erhalten Blumen und Pflanzen aus steirischer Produktion, die Aufzucht in der Steiermark macht lange Transportwege überflüssig, unsere Pflanzen sind immer frisch und vital. Die Blumenschmuck Gärtner schaffen durch optimal kultivierte Pflanzen ideale Voraussetzungen für robuste Qualität und reiche
Blütenpracht.

Für unsere Blume des Jahres sowie das Gemüse des Jahres haben wir dieses Jahr den Slogan
„I bin a SteirerIn!" eingeführt, dieser kennzeichnet sie als heimisches Produkt, das mit hohem -Qualitätsanspruch sowie Fachkompetenz aufgezogen wurde.

I bin a Steirer gerade frei

 

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!