15.11.2011 | Blühende Zimmerpflanzen

Leitners Gärtnerei, Josef Krainer Str. 58, 8074 Raaba

Jetzt ist die Zeit wo die Blühpflanzen im Innenraum ihre Hochsaison haben.
In den verschiedensten leuchtenden Farben gibt es die duftenden Zyklamen, oder auch Alpenveilchen genannt, sowie die Amaryllis oder zwiefarbige Orchideen.
Bei den Zyklamen gibt es eine Neuheit- die Belissima. Eine Zyklame die gerüschelte Blätter hat und einfach wunderbar aussieht.

Die Amaryllis hat jetzt Ihre Blühphase-
wichtig ist, dass diese Zwiebelpflanze nicht zu viel gegossen wird, beginnen sie erst dann zu gießen, wenn die Knospe 5-7 cm aus der Zwiebel draußen ist.
Sonst entsteht ein Fäulnispilz.

Im Allgemeinen braucht die Amaryllis, oder auch Ritterstern genannt, nur wenig Wasser und einen hellen Standort.
Wichtig ist, dass Sie die Blätter der Zwiebel nie abschneiden, denn diese dienen zur Energieaufnahme.

Die Zyklame sollte all 4-5 Tage getaucht werden ohne, dass die Knolle zu nass wird.
Gießen sie am besten Wasser in die Untertasse, welches die kleinen Wurzeln dann aufsaugen kann.
Zyklamen haben gerne einen kühlen, hellen Standort. Man sollte während der Blühphase alle zwei Wochen mit einem Blühpflanzendünger laut Herstellervorschrift düngen.

Jetzt ist die Zeit wo die Blühpflanzen im Innenraum ihre Hochsaison haben.
In den verschiedensten leuchtenden Farben gibt es die duftenden Zyklamen, oder auch Alpenveilchen genannt, sowie die Amaryllis oder zwiefarbige Orchideen.
Bei den Zyklamen gibt es eine Neuheit- die Belissima. Eine Zyklame die gerüschelte Blätter hat und einfach wunderbar aussieht.

Die Amaryllis hat jetzt Ihre Blühphase-
wichtig ist, dass diese Zwiebelpflanze nicht zu viel gegossen wird, beginnen sie erst dann zu gießen, wenn die Knospe 5-7 cm aus der Zwiebel draußen ist.
Sonst entsteht ein Fäulnispilz.

Im Allgemeinen braucht die Amaryllis, oder auch Ritterstern genannt, nur wenig Wasser und einen hellen Standort.
Wichtig ist, dass Sie die Blätter der Zwiebel nie abschneiden, denn diese dienen zur Energieaufnahme.

Die Zyklame sollte all 4-5 Tage getaucht werden ohne, dass die Knolle zu nass wird.
Gießen sie am besten Wasser in die Untertasse, welches die kleinen Wurzeln dann aufsaugen kann.
Zyklamen haben gerne einen kühlen, hellen Standort. Man sollte während der Blühphase alle zwei Wochen mit einem Blühpflanzendünger laut Herstellervorschrift düngen.

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!