13.11.2012 | Der Weihnachtsstern

Leitners Gärtnerei, Josef Krainer Str. 58, 8074 Raaba

Botanisch: Euphorbia pulcherrima
Der Weihnachtsstern, auch Poinsettie, oder in Frankreich Liebesstern genannt, gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse und ist ursprünglich in Mexiko beheimatet.

Der Weihnachtsstern ist eine Pflanze, die wie keine andere so gut die Adventzeit charakterisiert und symbolisiert
Gerade in der Steiermark hat der Weihnachtsstern im gärtnerischen Anbau große Bedeutung und Tradition. Das meiste an Sternen, die in den Blumengeschäften angeboten wird, stammt aus steirischer Produktion.
Der Weihnachtsstern ist in vielen verschiedenen Sorten, Wuchsformen und Farben erhältlich
Die Pflanze hat je nach Sorte herzförmig bis lanzettliche Blätter, die Hochblätter verfärben sich dann im natürlichen Kurztag im Herbst (unter ca. 12 Stunden Tageslänge) Zu den traditionellen Farben des Weihnachtssternes zählen rot, rosa und weiß. Aber er ist zum Beispiel auch in Burgundfarben erhältlich. Auch neue Blattformen wie Eichen- oder Spitzlaub oder gekräuselt sind hinzugekommen.
Wie pflege ich meinen Weihnachtsstern?
Hier einige Tipps:

Das Wichtigste ist der Transport nach Hause. Kälte sollte unbedingt vermieden werden. Von der Gärtnerei wird er gut mit Papier (nicht Folie) eingepackt. Im kalten Auto nur kurz stehen lassen.

Den Ballen niemals austrocknen lassen, d.h. aber auch nicht im Wasser stehen lassen. Gefahr von Wurzelfäule.

Zimmertemperatur von 18-22°C ist empfehlenswert, neue Sorten auch kühler (15-18°C).

Heller Standort, auch neben dem Südfenster.

Keine Zugluft, kein Ventilator oder Heizkörper, welche die Blätter austrocknen lässt. Unbedingt an heizintensiven Tagen Blätter(nicht Blüten) besprühen.

Ab Jänner einmal wöchentlich mit einem Grünpflanzendünger über das Gießwasser düngen.

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!