11.10.2011 | Herbstbepflanzung und Faszination Gräser

Pflanzenparadies Micko, Rosengasse 21, 8501 Lieboch-Schadendorf

Herbstzeit ist Pflanzzeit


Die Herbstzeit ist eine tolle Zeit zum Pflanzen, mit Ausnahme von mediterranen Pflanzen (wie zB Feigen, Bambus oder Palmen) oder auch frostempfindlichen Pflanzen (zB. Marille) die sollte man lieber im Frühjahr einpflanzen.

Auf Grund der Winternässe ist der optimale Kontakt zwischen Erde und Wurzel gegeben, mögliche Hohlräume werden mit Wasser gefüllt.
Und die Pflanzen können dadurch noch heuer gut anwachsen und im nächsten Jahr wachsen sie mit der natürlichen Witterung an.

Das Besondere jetzt im Garten sind Gräser
Gräser sind herrliche Strukturpflanzen, die in Staudenbeeten wunderbar zur Geltung kommen. Die meisten mögen die Sonne und wachsen schnell und dicht.
Sie gehören zu den Steppenpflanzen, das heißt sie mögen keine Staunässe.
Deswegen ist es wichtig, dass Sie bei der Pflanzung von Gräsern eine Drainage-Schicht von 30 cm Höhe machen, dies ist besonders wichtig bei dem Pampas- und bei dem Mädchenhaargras, da diese Gräser keine Nässe vertragen.
Ein paar Gräser brauchen etwas Winterschutz
Um die Gräser im Winter vor Nässe und Schneedruck zu schützen gibt es einen ganz einfachen Trick: Nehmen Sie zum Beispiel ein Juteband und binden Sie die Gräser zusammen.

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!