11.08.2015 | Die faszinierende Welt der Kakteen und Succulenten

Gärtnerei Höller Johann Ges.b.R.: 8510 Stainz, An der Umfahrungsstraße 37

Die faszinierende Welt der Kakteen und Succulenten

 

"Kakteen" sind Pflanzen die fast ohne Pflege auskommen und somit die besten Pflanzen für Singlewohnungen - sie sind die ideale Besetzung. Eine riesige Auswahl findet man bei der "Internationalen Kakteenschau“ hier in der Genussgärtnerei Höller in Stainz vom 14. bis 16. August 2015.

Ein Großteil der Kakteen, sowie auch viele der sogenannten anderen Sukkulenten zählen zu den mitunter genügsamsten und pflegeleichtesten Pflanzengruppen, die zugleich eine schier unendliche Fülle an Farben und Formen ausbilden. Auch bei wenig Platz kann man eine abwechslungsreiche Pflanzensammlung unterbringen. Alle Arten brauchen ein durchlässiges, im pH-Wert leicht saurer reagierendes Substrat mit hohen Anteil an mineralischen Bestandteilen.

Aufgrund des recht großen natürlichen Verbreitungsgebietes lässt sich für nahezu jeden Bereich, ob drinnen oder draußen, eine geeignete Auswahl an Arten treffen.

Für die Fensterbank warten Kakteen und Sukkulenten mit einer großen Zahl an kleiner bleibenden und zugleich blühfreudigen Gattungen, wie z.B. Rebutia, Notocactus, Mammillaria und Echeveria auf. Am besten gedeihen sie an Fenstern in Süd-, Südost und Südwestlage, jedoch lässt sich auch für Ost- und Westfenster eine interessante Auswahl treffen.

Vollsonnige Lagen auf Balkon und Terrasse sind für Kakteenkisterln und Schalen ein Paradies. Es gibt auch eine Unzahl an extrem blühfreudigen winterharten Hybriden.

Größere Schaupflanzen lassen sich mit kleineren zu geschmackvollen Arrangements auf Balkon und Terrasse unterbringen. Beim Aufstellen ist auf ausreichende Luftbewegung zu achten, da stehende Hitze schlecht vertragen wird. Gießen sollte man gegen Abend und dann durchdringend damit die Pflanzen die Möglichkeit haben Wasser aufzunehmen. Frisch umgetopfte Pflanzen werden jedoch 1-2 Wochen nicht bewässert. Im Winter werde je nach Ort der Überwinterung die Wassergaben reduziert oder sogar völlig eingestellt, um den Pflanzen eine Ruhezeit zu gönnen, welche sich günstig auf die Blütenbildung im Folgejahr auswirkt. Bei Einhaltung dieser Plfegetipps wird man lange Freude an seinen Schützlingen haben.

 

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!