04.08.2015 | Vermeidung von Sommerstress für Kübelpflanzen

Leitners Gärtnerei: 8074 Raaba, Josef Krainer Straße 58

Vermeidung von Sommerstress für Kübelpflanzen

Man hat schöne Kübelpflanzen für die Terrasse oder den Balkon gepflanzt oder möchte diese noch in eine blühende Wohlfühloase verwandeln. Bei dieser hochsommerlichen Witterung ist einiges zu beachten, Herr Leitner hat einige wertvolle Tipps für Sie:
Kontrollieren Sie ihre Pflanzen regelmäßig. Haben sich Blätter oder Blüten verändert? Es ist ganz normal, dass die Blüten durch die Sonneneinstrahlung ausbleichen. Rollen sich Blätter ein kann dies wegen Trockenheit sein oder es gibt einen Schädlingsbefall.

Gießtipps:
Am besten gießt man seine Blumen in der Früh und dann ausgiebig, die Erde sollte durchdringend feucht werden. Ich dünge mit Tabs, so muss ich nur den Eisendünger für einige Balkonblumen zwei Mal in der Woche mit der Gießkanne geben, so kann ich mir das Wasserschleppen ersparen und rückenschonend mit dem Gartenschlauch gießen.

Bougainvillea
Wassertriebe bei Bougainvillea sollte man wegschneiden, an Ihnen bilden sich keine Blüten und sie entziehen der Pflanze Kraft.

Wenn ihre Kübelpflanzen in Form halten möchten machen sie den Formschnitt erstmal nur bei der Hälfte der Pflanze, wie hier bei der Cassie, dann können sich nach dem Schnitt neu Blüten ausbilden. Dann drehen sie die Pflanze und schneiden die zweite Hälfte, somit haben sie durchgehend eine blühende Blütenpracht.

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!