02.06.2015 | Gartenpflege

Gartenzentrum Edler, Raiffeisenstraße 201, 8041 Graz Liebenau

Gartenpflege

Nachdem alles gesät und angebaut wurde, geht es jetzt an Pflegen:
Rückschnitte, Ausgeizen oder Nachdüngen von Bäumen, Sträuchern oder Stauden

Schnitt - Hängezierkirsche
Zierkirschen oder fruchtende Kirschbäume haben nicht nur schon geblüht, sondern sind auch zum großen Teil abgeerntet. Um sie in Form zu halten, oder einmal in der Größe stark zu reduzieren greift man jetzt zur Schere oder Säge. Die Pflanzen sind nicht mehr im starken Frühjahrssaft sondern haben die richtige Kraft um Schnittwunden gut verheilen zu lassen.
Wichtig: Große Schnitte und Stummelschnitte vermeiden. Versuchen Sie auf sogenannte Zug-Äste zu schneiden.

Der alte Apfelbaum
Für alte Obstgehölze, wie zum Beispiel den Apfelbaum, die selten oder gar nicht zurückgeschnitten wurden, passt der Sommer wunderbar um sie zu reduzieren. Schneiden Sie jetzt die großen Äste heraus um den Baum kleiner zu machen. Achten Sie auch hier auf den richtigen Schnitt, ohne den Baum zu verstümmeln. Den Feinastschnitt macht man dann aber am besten im Winter, wenn die Bäume ohne Blätter sind. Dann sieht man die Form besser und kann auf entsprechendes Fruchtholz schneiden.

Ausgeizen von Tomaten
Eine stete Arbeit bietet unser Gemüse. Zum Beispiel die Tomaten, die neben viel Wässern und Düngen ausgegeizt werden müssen. Dazu entfernen Sie sämtliche Seitentriebe durch einfaches Ausbrechen. Bei schon zu starken Seitentrieben greift man zu einem Messer, um den Leitspross nicht zu verletzen. Nicht auf das Aufbinden oder Stäben vergessen!

Schnittlauchblüte
Hilfe mein Schnittlauch blüht! Keine Angst, sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein wunderbare Köstlichkeit. Würzig und pfeffrig ist sie für viele Gerichte eine Bereicherung. Die Halme sind nach der Blüte etwas härter. Schneiden Sie den Schnittlauch stark zurück und genießen Sie dann wieder den zarten Nachtrieb.

© 2017 Werbegemeinschaft Blumenschmuck Gärtner, Feldkirchenstraße 28, 8401 Kalsdorf bei Graz, T: +43(0)3135-510 35, E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!